Grupo Maloka

 

Die Grupo Maloka hat sich im Herbst 2018 im Rahmen von "Bridges – Musik verbindet" als Ensemble zusammengetan und verbindet lateinamerikanische Musik mit persischen Klängen, osteuropäischen Volksliedern und Irish Folk. Aus allen Ecken der Welt kommt diese Gruppe zusammen, um musikalisch ein Haus, eine Maloka, zu bauen.

Das Wort Maloka stammt von den indigenen Völkern des mazonasgebietes und bezeichnet ein schlichtes Haus aus Stroh und Holz, das gleichzeitig Herberge
und Ort für Gemeinschaft, Feste oder Zeremonien ist, und somit Raum für Gesellschaft schafft.

Das Ensemble Grupo Maloka arrangiert traditionelle Musik aus den Herkunftsländern der Musiker*innen sowie weitere Folklore im typischen Bridges-Stil: Musikinstrumente und -stile, die traditionell nicht miteinander kombiniert werden, finden hier eine gemeinsame Heimat.

Mehr zu den Musiker*innen finden Sie hier.

Weitere Infos zu den Burgfestspielen Eppstein.