Staccato Burnout hat sich im Rahmen von Bridges Anfang 2016 um den syrischen Geiger Walid Khatba formiert und ist seitdem in unterschiedlichen Besetzungen aufgetreten.

 

Der Geiger Walid Khatba studierte Musik in Damaskus und war u.a. Mitglied des Syrischen Nationalorchesters und des Syrischen philharmonischen Orchesters. Er konzertierte in Nahost und in Europa bereits auf vielen international renommierten Bühnen sowie bei namhaften Festivals, zuletzt mit den Gorillaz. Für Staccato Burnout komponiert und arrangiert er Musik in Oriental-Jazz-Fusion. Er wirkt auch im Bridges-Orchester und -Kammerorchester mit. Khatba wirkt beim Bridges-Orchester auch als Konzertmeister mit.

Eleanna Pitsikaki, Kanun, ist auf Kreta geboren, hat auf mehreren Festivals im Mittelmeerraum gespielt und setzt sich mit ihrem Instrument für einen Austausch zwischen Türkei und Griechenland ein. Aktuell studiert sie an der Popakademie Mannheim im Studiengang Weltmusik.
Hesham Hamra, Oud, Yousef Laktneh, Perkussion, Santino Scavelli, Schlagzeug und Andre Haaf, Keyboard studieren ebenfalls an der Popakademie Mannheim und vervollständigen das Ensemble.

 

Walid Khatba, Violine

in wechselnder Besetzung sind u.a. beteiligt:

Simon Zauels, Kontrabass

Eleanna Pitsikaki, Kanun

Hesham Hamra, Oud

Santino Scavelli, Schlagzeug

Andre Haaf, Keyboard

Yousef Laktenh, Percussion

u. w.

Buchungsanfrage:

  • Anke Karen Meyer
  • Tel: 0162 6823119
  • Email: anke-karen@bridgesmusikverbindet.de

Weitere Ensembles


Trio Blue Mango


Cosmic Conjunction


Hope


Rezaminka


Bridges-Orchester


Bridges-Kammerorchester


Duo Flamenco


Referenzen


Grupo Maloka


Konzertberichte


Galerie