Die Debut-CD des Bridges-Kammerorchesters

Das im Februar erschienene Debut-Album “Identigration” des Bridges-Kammerorchesters hat den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Grenzgänge gewonnen und stehen auf der aktuellen Bestenliste 2/2021.

 

Mit dem »Preis der deutschen Schallplattenkritik« zeichnen Musikkritiker*innen und Fachjournalist*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz  künstlerisch und aufnahmetechnisch hervorragende Musik- und Hörbuchproduktionen aus. In 32 Kategorien haben die Jurymitglieder insgesamt 272 Neuerscheinungen des letzten Quartals nominiert – dass wir den Preis in der Kategorie Grenzgänge gewonnen haben, freut uns ganz besonders. Denn jedes Orchestermitglied bei der gemeinschaftlichen Entwicklung unserer Musik zur Grenzgänger*in. Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Vielfalt, unsere Experimentierfreude und unser Pioniergeist durch diesen Preis anerkannt wird.

 

Das sagt die Jury:

"Achtundzwanzig Instrumentalisten aus unterschiedlichsten Kulturen bilden das Kammerorchester von »Bridges – Musik verbindet«. Ein Glücksfall fürs Publikum, dass sich die oft migrantischen Wege kreuzten! Der Verzicht auf Stil-Quarantäne verleitete nicht zum Potpourri der Beliebigkeit. Auf den Instrumenten der jeweiligen Heimat gespielt, fließen Volksmusiken, Funk und Frankfurter Keller-Jazz, sprechende Flötenchöre und barocke »Folia« zusammen und bilden einen Strom, der mitreißt und auffrischt. Das Titelstück übersetzt die Dialektik von Identität und Integration in eine Sprache von Klang und Rhythmus, die das Herz beim Hören weit macht – in sich stimmig und voller Überraschungen."

 

Zur Website des Preis der deutschen Schallplattenkritik


Die CD könnt Ihr unter bestellung@bridgesmusikverbindet.de für 22€ zzgl. Versand bestellen. Bitte gebt Eure Adresse an für Versand und Rechnung an.

 

Pressestimmen zur Debut-CD:

FAZ - "Musik kennt keine Grenzen"

SWR2 - "Musik und Migration: Debütalbum vom Kammerorchester „Bridges“ aus Frankfurt"