Bridges-Kammerorchester und Gäste "Paradise"

 

Mit Paradise spielt das Bridges-Kammerorchester gemeinsam mit seinen Gästen ein Programm, das nach zwei Jahren pandemischer Einschränkungen ganz im Zeichen von Aufbruch und Lebensfreude steht.

 

Das Orchester präsentiert Werke aus West- und Osteuropa, Südamerika, Nord- und Westafrika, Aserbaidschan, Kurdistan und der Mongolei. Allen Kompositionen gemeinsam ist ihr auf vielfältigste Weise inspirierender Bezug zu Tanzformen.

 

Angesichts der aktuellen Weltlage mit dem verheerenden Angriffskrieg auf die Ukraine erscheint unser Konzerttitel "Paradise" wirklichkeitsfern. Doch gerade in diesen weltverändernden Zeiten möchten wir mit unserer Musik Hoffnungszeichen setzen, dass friedliches Zusammenleben möglich sein kann.

 

Dirigent: Harish Shankar

Künstlerische Leitung: Johanna-Leonore Dahlhoff

Moderation: Bianca Schwarz, hr2 kultur

 

Das Bridges-Kammerorchester gründete sich im Herbst 2019. Es vereint überwiegend freiberufliche Musiker*innen und ihre Instrumente aus verschiedensten Regionen des europäischen, asiatischen und amerikanischen Kontinents. Die Orchestermitglieder sind Expert*innen für europäische Klassik, klassische arabische wie persische Musik, Jazz, osteuropäische Folklore und zeitgenössische Musik

In Co-kreativen Prozessen komponieren und arrangieren die Orchestermitglieder einen Großteil ihres Repertoires selbst. So entwickelt das Orchester Ideen für Musikstücke, die Mehrfachidentitäten hörbar machen und zeigen, wie die Vielfalt unterschiedlicher Kulturen zusammenwachsen kann, ohne dass einzelne Identitäten aufgegeben werden müssen. Damit ist das Bridges-Kammerorchester eine Pionierin einer neuen, transkulturellen Klangsprache.

 

Das Bridges-Kammerorchester ist Preisträgerin von The Power of the Arts 2019. Im Februar 2021 erschien in Co-Produktion mit hr2-kultur das Debut-Album „Identigration“, das den Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Grenzgänge gewonnen hat. 

 

Das Konzert wird gefördert vom Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main, der Crespo Foundation, dem Hessischen Ministerium für Integration und Soziales.

 

 

Preiskategorien 35€/25€/19€ 

Ermäßigung 50% möglich Infos unter:

https://www.hr-ticketcenter.de/tickets-hr/e1859126